×

Checkliste für die Namensänderung nach der Hochzeit

Falls ihr nach der Hochzeit einen anderen Namen tragt, findet ihr hier eine ausführliche Liste, wo ihr überall eure Namensänderung nach der Heirat angeben müsst. 

Wer keine Lust auf den nervigen Papierkram hat und seine Namensänderung ganz unkompliziert und bequem von zuhause erledigen möchte, der kann auch den Rundum-Sorglos-Service von namens-änderung.de nutzen – dazu weiter unten mehr…

Checkliste für die Namensänderung

  • Klingelschild
  • Briefkasten 
    Ihr solltet vorübergehend (ca. 2-3 Monate) am besten den neuen und den alten Namen am Briefkasten anbringen. Nur so könnt ihr sicher sein, dass die komplette Post auch wirklich ankommt.
  • Personalausweis
  • Reisepass
    Bei eurer Hochzeitsreise solltet ihr auf jeden Fall den alten Reisepass mitnehmen, falls ihr eure Reiseangaben mit dem alten Namen gemacht habt.
  • Führerschein
    Den Führerschein könnt ihr optional ändern. Eine Pflicht zur Änderung des Namens besteht bisher nicht.
  • Zulassungsbescheinigungen (ehemals Fahrzeugschein/Fahrzeugbrief)
    Lasst euch diese in der KFZ-Zulassungsstelle neu ausstellen. Ihr braucht beide Papiere im Original und euren neuen Personalausweis.
  • Krankenkasse
    Eurer Krankenkasse solltet ihr so schnell wie möglich Bescheid geben, damit ihr bei Bedarf eine neue Krankenkassenkarte erhaltet.
  • Ärzte
    Bei euren Ärzten reicht es vollkommen aus, wenn ihr beim nächsten Termin dort die Namens­änderung angebt. Macht am besten eine Liste aller besuchten Ärzte, damit ihr auch nach einigen Monaten noch wisst, wem ihr noch Bescheid geben müsst.
  • Banken
    Bei eurer Bank / Bausparunternehmen / Kreditunternehmen etc. solltet ihr wenn möglich persönlich vorbei­gehen. Die meisten Banken möchten eine Kopie der Eheurkunde und eine Kopie des neuen Ausweises. Fordert auf jeden Fall neue Bankkarten / Kreditkarten an.
  • Personalbüro eures Arbeitgebers
  • Kollegen und Geschäftspartner
  • Social Communitys (z.B. Xing, facebook, etc.)
  • Versandhäuser (z.B. Otto, Amazon, Ebay, etc.)
  • Versicherungen (z.B. Auto, Haftpflicht, etc.)
  • Verträge (z.B. Telefon, Handy, Gas, Strom, Kaufverträge mit Ratenzahlungen, etc.)
  • Mieter / Vermieter
  • Vereine
  • Sonstige Ausweise (z.B. Bibliotheksausweis, Organspendenausweis, Studentenausweis, etc.)

Vergesst auch nicht, eine neue E-Mail Adresse für offizielle Anlässe (z.B. Bewerbungen) ein­zurichten.



Namensänderung so einfach wie noch nie – mit namens-änderung.de

Alle wichtigen Namensänderungen in weniger als 30 Minuten erledigt

Ob Krankenkasse, Versicherung oder Stromanbieter – eine Namensänderung ist mühsam, zeitaufwändig und in der Regel an mehr als 25 Stellen durchzuführen. Das lässt sich nicht mit wenigen Telefonaten erledigen.

Bei namens-änderung.de könnt ihr mit nur wenigen Klicks alle wichtigen Namensänderungen abhaken, die ihr nicht selbst erledigen müsst (wie z.B. der Personalausweis). Mit mehr als 6.000 hinterlegten Adressen verschickt namens-änderung.de die Mitteilungen über die Namensänderung immer an die richtige Stelle, im Durchschnitt sind innerhalb von 2 Wochen alle Rückmeldungen da.



Spartipp nach der Hochzeit: Brautkleid verkaufen!

Gebrauchte Brautkleider verkaufen
© Depositphotos.com/NatashaFedorova

Ein wichtiger Spartipp nach der Hochzeit ist der Verkauf des Brautkleides. Einfach eine Anzeige erstellen und interessierte Bräute kommen auf euch zu.



Weitere interessante Artikel auf Hochzeitsportal24: