×

Getränke für die Hochzeit – Planung und Kosten

Einem der größten Kostenpunkte der Hochzeit – den Getränken – wird meist zu wenig Beachtung geschenkt. In diesem Artikel findet ihr alles Wichtige zu den Getränken für die Hochzeit.

  • Die Kosten der Getränke
  • Lohnt sich eine Getränkepauschale?
  • Bei den Getränken sparen
  • Die Getränkekarte
  • Die Weinauswahl
  • Der Sektempfang
  • Cocktailbar
  • Whiskybar

Die meisten Brautpaare achten leider eher darauf, nur für das Menü oder Buffet die Preise zu vergleichen und sich nach ihren Vorstellungen das Essen für die große Hochzeitsfeier zusammenzustellen. In all der Hektik werden die Getränke und die Kosten oft vergessen.

Zu vergessen, die Getränke für die Hochzeit zu kalkulieren, kann ein großer Fehler sein, denn von den Kosten her übertreffen die Getränke manchmal sogar das Essen!

An heißen Tagen wird viel getrunken und manche Hochzeitsgäste wollen immer wieder auf das Brautpaar anstoßen. Nicht nur Bier und Wein (eine Flasche eines exquisiten Jahrgangs kostet schon weit mehr als das Buffet für eine Person!), sondern vor allem die Spirituosen treiben die Kosten für Getränke schnell in die Höhe.

Hochzeit Alkohol
© Sonja Schulz

Wenn ihr auf Hochprozentiges nicht verzichten möchtet und ihr wisst, dass bestimmte Spirituosen besonders beliebt bei euren Gästen sind, dann gebt dem Restaurant, Partyservice oder Getränkehändler Bescheid. So kann schon rechtzeitig dafür gesorgt werden, dass genug davon da ist.

Die Kosten der Getränke

Die Getränkekosten einer Hochzeit hängen stark von der Art der Hochzeit ab.

Hochzeitsgäste Verlobungsfeier Gästeliste
© Comaniciu Dan – Fotolia

Die Kosten im Restaurant sind mit Abstand am höchsten. Die günstigste Variante sind selbst organisierte Getränke, die auf Kommission bestellt wurden (mehr dazu weiter unten).

Je nach Wahl der Getränke und der Menge an Alkohol können sich die Preise stark unterscheiden. Natürlich könnt ihr auch mit etwas weniger pro Person rechnen, wenn viele der Gäste Kinder sind.

Damit ihr einen ungefähren Anhaltspunkt habt, haben wir hier für euch die groben Erfahrungswerte (pro Person) zusammengeschrieben.

Getränkekosten im Restaurant: 15-40€
Getränkekosten beim eigenen Organisieren der Getränke: 10-20€

Verlobungsfeier Getränke Sektempfang
© Kzenon – Fotolia

Weitere Faktoren, die die Getränkekosten beeinflussen:

Jahreszeit, Wetter, die Dauer der Hochzeit und auch der Kulturkreis der Hochzeit. Eine muslimische Hochzeit, bei der kein Alkohol serviert wird, wird voraussichtlich bedeutend weniger Kosten verursachen als eine russische Hochzeit, bei der viel Spirituosen erwartet werden.

Falls eure Hochzeitsgäste nicht mehr fahren müssen, z.B. weil die Feier im Hotel stattfindet, in den die Gäste übernachten, dann werden die Hochzeitsgäste wahrscheinlich auch etwas länger feiern und mehr trinken.

Lohnt sich eine Getränkepauschale?

Manche Restaurants oder Cateringservices bieten statt der Einzelberechnung der Getränke auch eine Getränkepauschale an. Diese Pauschalen decken eine vorher festgelegte Auswahl an Getränken für eine bestimmte Zeit ab.

Wenn ihr davon ausgeht, dass viel getrunken und auch lange gefeiert wird, dann kann die Getränkepauschale die günstigere Lösung sein.

Besonders, wenn eure Gäste gern viel Alkoholisches trinken, seid ihr mit der Getränkepauschale wahrscheinlich günstiger dran. Außerdem habt ihr dann einen fixen Betrag und könnt bei euren Kosten für die Hochzeit besser planen.

Die Kosten für die Getränkepauschale bewegen sich meist auch so zwischen 25€ und 35€ pro Gast.

Ob sich die Getränkepauschale bei eurer Hochzeit lohnt, müsst ihr selbst ausrechnen, da die Preise sich so stark unterscheiden. Manche Restaurants haben Weine für 12€, andere verlangen dafür 25€. In jedem Fall lohnt es sich, die Getränke zu Kalkulieren, um die Hochzeitskosten im Rahmen zu halten.

So könnt ihr bei den Getränken sparen

Hochzeit Brautpaar Getränke
© Kzenon – Fotolia

Die einfachste Möglichkeit, neben der genannten Getränkepauschale, eure Kosten der Getränke auf der Hochzeitsfeier zu reduzieren:

Die Auswahl der Getränke reduzieren.

Die einfachen Getränke wie Weine, Biere und nicht-alkoholische Getränke sowie einfachen Kaffee sind meist nicht so teuer und die Kosten können nicht so schnell aus dem Ruder laufen.

Bei vielen verschiedenen Weinen, Spirituosen, Cocktails und besonderen Kaffeegetränken (Latte Macchiato, Cappuccino, etc.) wird gerne so viel bestellt, dass am Ende schnell eine sehr hohe Rechnung dabei herauskommt.

Wenn ihr die Auswahl begrenzen wollt, solltet ihr den Gästen klar machen, welche Getränke ihr als Brautpaar übernehmen wollt und welche Getränke von den Gästen selbst bezahlt werden müssen. Sehr einfach geht das, wenn der Moderator oder Zeremonienmeister das am Anfang der Feier verkündet. Zusätzlich kann das Servicepersonal auch noch darauf hinweisen, wenn etwas bestellt wird.

Ihr könnt das Personal auch anweisen, die Weine nicht ungefragt nachzufüllen, sondern vorher nachzufragen. So vermeidet ihr viele halbvolle Weingläser, die dann doch keiner mehr trinkt.

Außerdem sollte an heißen Tagen immer genügend Wasser und nicht-alkoholische Getränke auf den Tischen stehen, damit der Durst zuerst einmal mit den günstigeren Getränken gestillt werden kann.

Bei Selbstversorgung mit Getränken

Hochzeit Sektempfang
© Sonja Schulz

Für Selbstversorger ist das Kaufen der Getränke auf Kommission eine tolle Möglichkeit, um zu vermeiden, dass zu wenig eingekauft wird und auch, dass am Ende der Feier noch viele bezahlte Getränke übrig sind. Die meisten Getränkehändler erlauben es, die Getränke einzukaufen und nicht verbrauchte Flaschen und Kästen einfach wieder zurückzugeben.

Außerdem rechtzeitig nach Angeboten Ausschau halten: Bei den Spirituosen könnt ihr sehr viel Sparen, wenn ihr schon Monate vor der Hochzeit auf Schnäppchenjagd geht.

Die Getränkekarte

Welche Getränke bei der Hochzeit angeboten werden, steht meist auf der Getränkekarte, die meist in die Menükarte integriert wird. Ist die Getränkeliste für die Hochzeit mit tollen Getränken bestückt, kommen viele Gäste gar nicht auf die Idee teurere zu bestellen. Mehr Informationen dazu findet ihr im Artikel zur Getränkekarte.

Die Weinauswahl

Weinauswahl Hochzeit Regeln
© Subbotina Anna – Fotolia

Die Weine gehören bei jeder Hochzeitsfeier eigentlich zum Standardprogramm. Für Weinkenner ist die Auswahl meist kein Problem. Da nicht jedes Brautpaar gerne leidenschaftlich Wein trinkt, ist die richtige Auswahl oft auch etwas stressig.

Da dies ein größeres Thema ist, haben wir die 10 wichtigsten Regeln für den Wein für die Hochzeit in einem extra Artikel zusammengeschrieben.

Der Sektempfang

Neben den Getränken bei der Hochzeitsfeier solltet ihr auch die Kosten für den Sektempfang nicht vergessen, falls ihr bei eurer Hochzeit einen Sektempfang geplant habt und dieser nicht bei der Hochzeitslocation stattfinden wird.

Alle wichtigen Infos dazu findet ihr in unserem separaten Artikel zum Sektempfang.

Cocktailbar für den Abend

Über eine kleine Auswahl Cocktails werden sich eure Gäste sicher auch freuen. Diese könnt ihr an der Bar eurer Location anbieten (denkt dann daran eine Karte mit den frei erhältlichen Cocktails zu zeigen) oder ihr richtet, z.B. im Außenbereich, eine charmante Cocktailbar ein, wie es das Brautpaar unserer Vintage-Fotostory gemacht hat.

Cocktailbar Getränke
© MiKe’s Photography

Whiskybar für die Herren

Eine witzige Idee, wenn der Bräutigam und einige Freunde gerne Whisky trinken: Die Whiskybar in Anlehnung an die Candybar.

Whiskybar
© Sonja Schulz

Mobile Kaffeebar

Mobile Kaffeebar
© Coffee-Bike

Ob zum Sektempfang, am Nachmittag oder als Mitternachtshighlight – eine mobile Kaffeebar ist ein echter Hingucker und super praktisch!

Mehr dazu lest ihr in unserem Artikel „Eine mobile Kaffeebar für eure Hochzeit“.


Hochzeitsbranchenbuch - Buffet vom Catering Partyservice
© Sonja Schulz

Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Er kümmert sich bei uns neben neuen Inhalten auch um den technischen Bereich. Als Mitautor des Buches "100 Hochzeit-Checklisten" liegen ihm solche Organisationshilfen besonders, weil es in seinem Kopf sonst eher unstrukturiert zugeht. In Sachen Hochzeit gefallen Raffael der organisatorische Teil und der Event-Charakter. Für Wortwitze - ob gut oder schlecht - ist der begeisterte American Football Spieler immer zu haben. Raffael ist seit 2009 verheiratet und auch seit 2009 bei uns im Team.