×

Trauzeugenkleider – Was zur Hochzeit anziehen?

Schon für „normale“ Hochzeitsgäste ist die Kleiderfrage oft knifflig. Doch als Trauzeugin oder Trauzeuge steht ihr zusätzlich im Rampenlicht. Euer Outfit ist neben dem des Brautpaars und der Brauteltern das Wichtigste.

Wir haben für euch praktische Tipps und alle wichtigen Infos rund um die angemessene Trauzeugenkleidung zusammengestellt. Im Artikel zur „Hochzeitsmode für Gäste“ erfahrt ihr mehr zur generellen Kleiderfrage.

Faustregeln für Trauzeugenkleider

Trauzeugen Rede
© Eventimages21 – Fotolia

Wenn ihr als Trauzeugin oder Trauzeuge auf einer Hochzeit seid, solltet ihr euch auf jeden Fall einige Gedanken zum passenden Outfit machen. Es gibt zwar keine klassischen Trauzeugenkleider, wie es z.B. das Brautkleid für die Braut oder den Hochzeitsanzug für den Bräutigam gibt. Es gibt aber zwei Faustregeln, die ihr auf jeden Fall beachten solltet:

  1. Seid NIEMALS schicker und/oder auffälliger angezogen, als der Bräutigam oder die Braut.
  2. An den Trauzeugenkleidern sollte man die Trauzeugin bzw. den Trauzeugen erkennen können.

Was heißt das konkret? Konkret bedeutet das: Ihr solltet euch als Trauzeuge nicht so sehr herausputzen, dass man euch mit der Braut bzw. dem Bräutigam verwechseln könnte. Trotzdem ist es üblich, sich dem Stil der Hochzeit anzupassen.


Wie ihr die passenden Trauzeugenkleider auswählt

Ist es eine eher lockere und legere Hochzeit mit einer sehr lässigen Kleiderordnung, dann könnt ihr auch etwas relaxter kommen. Aber wenn der Bräutigam mit einem Frack oder Smoking heiratet, dann sollte der Trauzeuge auch einen Anzug tragen, eventuell auch mit Hochzeitsweste und Plastron. Die Krawatte darf gerne die Hochzeitsfarben aufnehmen – so passt ihr euch noch besser an den Hochzeitsstil an.

Trauzeugenkleider
© Nadezda Kraft – Fotolia

Für die Trauzeugin ist der wichtigste Anhaltspunkt das Brautkleid. Vom Stil her sollte das Kleid der Trauzeugin ähnlich sein, z.B. schlicht oder traditionell, luftig oder verschnörkelt. Farblich ist es ideal, wenn sich das Trauzeugin-Kleid an den Hochzeitsfarben orientiert. Natürlich nur, wenn ihr euch damit auch wohlfühlt.

Die beste Möglichkeit herauszufinden, was man als Trauzeuge anziehen soll: Fragt einfach das Brautpaar, wie der gewünschte Kleiderstil ist und wie sie sich das vorgestellt haben. So könnt ihr nichts falsch machen.

Trauzeugenkleider Trauzeugin
© Dmitriy Raykin – Fotolia

Vielleicht hat das Brautpaar ja für den Trauzeugen auch einen Hochzeitsanstecker vorgesehen, wie ihn auch der Bräutigam tragen wird? Oder der Trauzeugin stehen noch Brautjungfern zur Seite, die alle das gleiche Kleid tragen sollen? Dann findet ihr viele Anregungen in unserem Artikel zu Brautjungfernkleidern.

Das alles klärt ihr am besten frühzeitig mit dem Brautpaar ab.

Denn es gilt für euch genauso wie für das Brautpaar: Nicht alles auf den letzten Drücker erledigen!

Kauft die Trauzeugenkleider nicht erst in der Woche vor der Hochzeit. Das kann ganz schön daneben gehen. So könnt ihr z.B. auch eure Schuhe schon viel früher einlaufen, damit ihr euch auch den ganzen Tag darin wohlfühlt.


Wo ihr Trauzeugenkleider am besten kaufen könnt?

Brautjungfernkleider Rot Mark Lesley
Mark Lesley – © Sonja Schulz

Boutiquen, Brautmodengeschäfte oder Kaufhäuser bieten oft auch Trauzeugenkleider bzw. passende Abendkleider an.

Um Trauzeugenkleider günstig zu erstehen, könnt ihr aber auch online im Internet stöbern.

Eine schöne Auswahl findet ihr bei

Solltet ihr das Trauzeugenkleid online kaufen, dann plant besser noch etwas Budget und Zeit für kleine Änderungen ein. 


Weitere interessante Artikel für Trauzeugen: